Meisterköche der Region

    ---------------------------------------------------------------

Im gediegenem Ambiente des Hauses hat man es sich zum Ziel gesetzt, seine Gäste mit besonderen Kulinarischen Genüssen zu verwöhnen. Der Küchenchef des Hauses, Harald Hoppe ein Meister seines Berufsstandes, bietet seinen Gästen nicht nur eine Vielzahl an Gerichten, sondern seinem "kulinarischen Gefühl" verdankt es der Gast, das jede Mahlzeit zu einem besonderem Erlebnis wird. Ob es die einheimischen, beliebten grünen Klöße von handgemacht oder eine Gaumenfreude aus frischem Wild sein soll, alles wird frisch und mit viel Sorgfalt zubereitet. Ebenso bereichern internationale Spezialitäten seine Speisekarte, die der Meisterkoch bei seinen Reisen um die Welt mitgebracht hat. Wir spionierten in der Küche des Hauses und bekamen ein vielversprechendes Menü mit auf den Weg.


Gefüllter Kohlrabi mit Wildkaninchenragout und Käse überbacken
(4 Personen)
4 Kohlrabi,250 g Wildkaninchenrücken,30 g Speck, Zwiebel, Möhren, Sellerie, Waldpilze o. Champignon, Lorbeerblatt, Wacholder, Pfeffer, Brühe, Rotwein,Butter,2EL Oel,2 EL Reibkäse,1 EL geschlagene SahneKohlrabi schälen und mit einem Kugelausstecher aushöhlen, im kochenden Salzwasser blanchieren und im Eiswasser abschrecken. Für das Wildkaninchenragout Rückenfleisch in feine Würfel o. Streifen schneiden und würzen. Gemüse und Pilze ebenfalls würfeln. Speck auslassen und Kaninchenfleisch kurz anbraten. Die Gemüsewürfel, Pilze, Lorbeerblatt und Wacholder unterrühren und anrösten, mit Rotwein ablöschen. Mit Brühe auffüllen und fertig garen. Das ausgehöhlte Kohlrabifleisch in Butter dünsten mit Wasser ablöschen und weich dünsten, mit dem Mixstab fein pürieren, mit Salz, Muskat und Pfeffer abschmecken, geschlagene Sahne unterheben. 1/3 davon unter das Ragout geben, den anderen Teil für die Sauce verwenden. Das Kaninchenragout in die Kohlrabi füllen, mit Käse bestreuen und im Ofen überbacken.
Zarte Rehlende umhüllt von Spinatblättern und einem gepökelten Jungschweinsrücken, dazu eine gefüllte Kartoffel mit Pilzduxelles
(4 Personen)
400 g Schweinsrückenfleisch,250 g Rehlende, Spinat, Speck,Wurzelgemüse, Rotwein, Mandeln, Wacholder, Pfeffer, Butter, Waldpilze,Ausgelöstes Schweinsrückenfleisch längs aufschneiden und plättieren. Spinatblätter blanchieren und in Eiswasser geben.Rehlende mit Speckstreifen spicken. Plättierter Schweinsrücken mit Pökelsalz einreiben, mit Pfeffer würzen, die Spinatblätter auflegen, mit gestoßenen Wacholder und in Butter geschwenkten gehobelten Mandeln bestreuen. Die gespickte Rehlende auflegen und eine Rolle herstellen. Kurz anbraten Wurzelgemüse hinzugeben und ca. 35-40 Min. im Rohr garen. Aus dem Bratenfond mit Rotwein und Sahne die Sauce herstellen. Für die Beilage, Waldpilze, fein gehackt mit Zwiebelwürfel und Speckwürfel anschwenken, Frischkräuter untermischen und eine ausgehöhlte geschälte Pellkartoffel füllen. Dazu Saisongemüse geben.
Schokotörtchen "After Eight" (4-6 Personen)
125 g Schokolade (Bitter), 125 gButter, 40 g Zucker, 4 Eigelb, 4 EiweißFörmchen( Ragout fin Schälchen) mitButter ausstreichen, Schokolade imWasserbad schmelzen, Butterunterschlagen, Zucker und Eigelbhinzufügen, steif geschlagenes Eiweiß unter die Schokomasseheben und in die Förmchen füllen. Im Ofen bei 200 Grad C10-12 Min.backen. Für den After Eight Spiegel eine englische Creme zubereiten:1/4 L Milch erhitzen, währenddessen 2 Eigelb und ca. 25 g Puderzucker zu einer dickcremigen Masse schlagen. Die erhitzte Milch unter ständigen Schlagen in die Eiercreme gießen.Die Sauce mit Pfefferminzoel und einer Priese Salz abschmecken und kühl stellen.
Guten Appetit !